Springe zum Inhalt

Weicherkern

Weicherkern, so ging es los...

Gegründet an einem lauen Freischießen Nachmittag im Jahre 1989. Mit dabei waren wohl Olaf, Malte, Mark, Klaus und Döni, gesichert ist dies allerdings nicht, da es keinerlei fotografischen Beweis zu dieser Veranstaltung gibt. Es war die Zeit, in dem Fotoapparate  noch eine gewisse Größe hatten und Handys, bzw. Smartphones noch nicht einmal im entferntesten in Sichtweise waren. Wie hat man damals eigentlich überlebt?! Nun ja, weiter... Da es den "Harten Kern" im VJPeine bereits gab, entschloss man kurzerhand sich "Weicher Kern" zu nennen. Kreativ...

Aktuell sind wir 12 Kerne... Namen sind ja nur Schall und Rauch...

12 Kerne, der Weiche Kern komplett!

Dreh und Angelpunkt ist des Peiner Freischießen, dass alljährlich am ersten Wochenende des Juli stattfindet. Für Peine die fünfte Jahreszeit, vergleichbar mit Fasching für Köln oder Mainz...

Angelpunkt ist ein gutes Stichwort, denn der Weiche Kern schießt nicht seinen König aus, sonder erangelt ihn! Das sogenannte Entchenangeln, wird immer am Samstag zu Freischießen an der Entchenangelbude, beim Rathaus, durchgeführt. Anschließend gibt es dann traditionell die Proklamation des neuen Weichen Kern Königs, in seiner unnachahmlichen Art, durch Turnbruder Gonzo...

Aus dem Entchenangeln, hat sich inzwischen auch, dass alljährlich im November stattfindende, Entchenrennen auf der Fuhse entwickelt...

Einen großen Stellenwert beim Weichen Kern hat, dass sogenannte

Karfreischießen zu Karfreitag. Hier richtet der aktuelle König des Weichen Kern ein "kleines" Königsfrühstück aus, was durchaus auch schon mal bis in den frühen Morgen gehen kann...